Den Ursachen auf der Spur

Akupunktur

Die Akupunktur, eine seit langem angwandte und bewährte Therapiemethode aus der Traditionell Chinesischen Medizin.

Akupunktur ist sehr vielseitig einsetzbar, unter anderem bewährt bei folgenden Erkrankungen:

 

Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.B.:

  • Schmerzen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Sehnen- und Gelenkerkrankungen
  • chronische Hüftgelenkschmerzen
  • Kniegelenkschmerzen
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Nachbehandlung von Hüft-, Knie- und Bandscheibenoperationen
  • Arthroseschmerzen

 Vegetative Störungen, wie z.B.:

  • Schlaflosigkeit
  • Erschöpfungssyndrom
  • innere Unruhe
  • Blutdruckschwankungen
  • sexuelle Disharmonie
  • Libidostörungen

 

 Neurologische Krankheiten, wie z.B.:

  • Neuralgien
  • Facialisparese (Gesichtslähmung)
  • Trigeminusneuralgie
  • Migräne
  • Mitbehandlung bei Lähmungen
  • Schlaganfall und Polyneuropathie
  • Begleitsymptome von neurologischen Erkrankungen

 Erkrankungen der Atemwege, wie z.B.:

  • Bronchitis
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • gehäuft auftretende Erkältungskrankheiten

 Akute und chronische Schmerzen, wie z.B.:

  • Fibromyalgie
  • Tumorschmerzen

 Suchtkrankheiten, wie z.B.:

  • Beruhigungsmittelabhängigkeit
  • Nikotinabusus
  • Alkoholmissbrauch
  • Drogensucht (Linderung der Entzugssymptome)

 Erkrankungen des Verdauungssystems, wie z.B.:

  • Magengeschwüre
  • Magenschleimhautentzündung (Gastritis)
  • Verstopfung
  • Reizdarmsyndrom
  • chronische Dickdarmentzündung (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)

 Gynäkologische Erkrankungen und Geburtshilfe, wie z.B.:

  • Menstruationsschmerzen
  • Fruchtbarkeitsstörungen
  • Amenorrhoe (Ausbleiben der menstruellen Blutung)
  • Endometriose (Wucherung der Gebärmutterschleimhaut)
  • Zyklusunregelmäßigkeiten
  • Mastopathie (gutartige Veränderungen des Brustdrüsengewebes)
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Schwangerschaftserbrechen


 Hals-, Nasen-, Ohren- und Augenkrankheiten, wie z.B.:

  • Nasennebenhöhlen-Entzündung akut oder chronisch
  • Tinnitus
  • Mandelentzündung
  • Hörsturz
  • Schwindel
  • Glaukom
  • Trockenes-Auge-Syndrom

 Hautkrankheiten, wie z.B.:

  • Neurodermitis
  • Ekzeme
  • Akne
  • schlecht heilende Wunden

 

 Allergien, wie z.B.:

  • Sonnenallergie
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Heuschnupfen
  • Kontaktekzem

 

 Postoperative Situationen, wie z.B.:

  • Förderung der Wundheilung
  • Vorbeugen von Entzündungen
  • abschwellende, schmerzlindernde, lymphflussanregende Wirkung

 

und viele weitere.