Den Ursachen auf der Spur

Eigenbluttherapie, klassisch & bewährt!

Bei einer Eigenbluttherapie wird dem Patienten entnommenes Blut in unveränderter oder modifizierter Form, z.B. mit Sauerstoff oder Ozon reinjiziert oder auch potenziert als orale Applikation verabreicht.

Die Wirkung der Eigenbluttherapie besteht in einer „vegetativen Gesamtumschaltung“  die als Immunmodulation zu verstehen ist.

Therapieerfolge finden sich nach der Erfahrungsheilkunde in folgenden Bereichen:

 

  • Rezidivierende Abszesse und Eiterungen
  • Allergische Reaktionen
  • Leistung, körperlich und geistig
  • Schlafqualität
  • Immunsteigerung
  • Durchblutungsstörungen
  • Revitalisierung

  

Wir verwenden in der Naturheilpraxis Gallus in Ilsede bei Peine sowohl unverändertes Eigenblut, als auch Blut welches mit Ultraviolettem Licht bestrahlt wurde. (sog. UVB)  Ebenso fügen wir dem Blut je nach Bedarf zusätzliche homöopathische Arzneimittel hinzu.

Als Sonderform der Eigenbluttherapie ist die Hämatogene Oxydations Therapie nach Prof. Wehrli zu nennen. Hierbei wird Blut Bestrahlt und mit Sauerstoff angereichert.

Bei uns durchgeführte Eigenbluttherapien:

  • Sauerstoff Ozon Therapie (große Blutwäsche & kleine Eigenbluttherapie)
  • UVE + UVB
  • HOT „Blutwäsche Hämatogene Oxidationstherapie nach Prof. Wehrli